Navigation Horizontal | Navigation Vertical / Unternavigation | Direkt zum Inhalt
hellma analytics
Header-BildHeader-BildHeader-BildHeader-Bild

Inhalt:

666-F7A Didymiumglas-Filter

Kalibrierstandards

Der Didymiumglas-Filter Typ 666-F7A wird aus speziell hergestelltem Material der Firma Schott AG gefertigt. Die Besonderheit des Didymiumglas-Filters ist, dass er aufgrund seines Absorptionsverhaltens im ultravioletten Bereich auch als Absorptionsfilter geeignet ist. Somit ist der Didymiumglas- Filter sowohl zur Überprüfung der Wellenlängengenauigkeit im UV/Vis-Bereich geeignet, als auch zur Überprüfung der fotometrischen Genauigkeit im UV-Bereich.



Die Überprüfung des Absorptionsverhaltens ist im UV-Bereich bei 270 nm, 280 nm, 297 nm, 320 nm und 340 nm möglich.
Standardmäßig wird die Dicke des Filters bei der Fertigung so eingestellt, dass sich eine nominelle optische Dichte von ca. 0,5 Abs bei 340 nm ergibt. Daraus ergeben sich zu kürzeren Wellenlängen hin aufsteigend größere Absorptionen.

Hinweis:

Diese Absorptionswerte sind jedoch sehr von der Glas- Charge abhängig und nur innerhalb einer Glasschmelze vergleichbar. Deshalb werden alle Didymiumglas-Filter individuell zertifiziert.

E_Didymiumglas-Filter Typisches Spektrum eines Didymiumglas-Filters zwischen 270 mm und 370 mm

Artikelnummer:666F7A-323
Verwendung:Überprüfung der fotometrischen Genauigkeit im UV-Bereich (270 nm bis 340 nm)
Inhalt:Didymiumglas-Filter im Metallrahmen
Standard-Zertifizierung (mt DAkkS-Kalibrierschein):Fotometrische Genauigkeit: von ca. 0,5 bis 1 Abs
Bei Wellenlängen: 270; 280; 297; 320; 340 nm
Spaltbreite: 1 nm
Mögliche Zertifizierung:Weitere Wellenlängen: von 270 nm bis 290 nm und von 310 bis 320 nm
Spaltbreite: alle bis 5 nm möglich

Weitere Informationen:

 

Volltextsuche

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

Hellma Analytics
Klosterrunsstraße 5
79379 Müllheim
Tel. 07631/182-1010
Fax 07631/182-1011

verkauf.analytics@hellma.com